Wer kennt das nicht wenn einen etwas richtig packt und es unmöglich ist sich nicht damit zu beschäftigen? Ja, ich meine so etwas wie zum Beispiel die plötzliche Entdeckung der eigenen  Liebe zu Science-Fiction-Serien. Damit ist offensichtlich eine binge-watching Episode gigantischen Ausmaßes verbunden, in der alle Folgen von Stranger Things und Black Mirror (beides übrigens großartige Netflix Serien) am besten gleichzeitig angeschaut werden. Oder so wie früher, als ich wochen- und monatelang auf  den neuen Harry Potter gewartet habe, um ihn endlich nachts um drei einer völlig übermüdeten Postangestellten aus den Händen zu reisen, nur um mich danach für drei Tage, unansprechbar, mit einem Buch vor der Nase in meinem Zimmer zu verbarrikadieren. Das war wohl auch einer der absoluten Höhepunkte meiner überprivilierten Kindheit.

Obession Blog

Naja und genauso einen Moment erlebe ich gerade mit diesem Blog. Was vor ein paar Monaten als ein Versuch gestartet ist, entwickelt sich langsam aber sicher zu einer mittleren Obsession. Die letzten Tage habe ich tatsächlich viele Stunden damit verbracht Portable Magic Pages ein eigenes Zuhause auf einem eigenen Host zu organisieren und ihr ein Make-Over zu verpassen. Zwischenergebnis[btx_quote author=““ style=“border“ position=“overlapright“]Ja, es ist nicht perfekt, aber Perfektion ist bekanntlich langweilig.[/btx_quote] ist was jetzt zu sehen ist. Ja, es ist nicht perfekt, aber Perfektion ist bekanntlich langweilig.

Ein bisschen überfordert

Rückblickend muss ich zugeben, dass es so einiges gab, dass mich bei der Arbeit an meiner neuen Seite überfordert hat. Dabei stellte sich mir eine scheinbar unendliche Kette von kleine Fragen wie: was ist der Unterschied zwischen einem Host und einer Domain, worauf muss ich beim Kauf achten? Es gab aber auch kompliziertere wie zum Beispiel: was sind MySQL und was PhP, oder was zum Teufel sind denn Widgets und wo genau liegt der Unterschied zu Plugins?  Solche Verwirrungen haben tatsächlich Stunden gefressen und ich war mehr als einmal kurz davor die weiße Fahne zu hissen. Aber da ich Herausforderungen besonders beim Prokrastinieren liebe und Google doch ein*e sehr gute Ansprechpartner*in ist, konnte mich all das nicht von meiner Mission abhalten Portable Magic Pages zu verschönern. Dieses Ziel habe ich zumindest mittelfristig erreicht und wahrscheinlich werde ich auch noch den ein oder anderen Tag investieren um Kleinigkeiten zu verbessern.

Auf in neue Abenteuer

Aber jetzt ist es auch langsam wieder an der Zeit die Aufmerksamkeit vom Äußerlichen auf den Inhalt zu lenken und mich endlich wieder mehr dem Schreiben von und über Geschichten zu widmen. Ich bin gespannt wie sich mein Projekt weiter entwickelt. Und ach ja, herzlich willkommen auf meiner neuen Seite.


Beitragsbild: Patrick Tomasso